Ihr Weg zur Schiene

Sie möchten Güter auf der Schiene transportieren lassen und benötigen Informationen über Möglichkeiten und Rahmenbedingungen? Wählen Sie die Themen aus, die für Sie interessant sind.

Systemvorteile der Schiene

Welchen Nutzen haben Sie als Kunde?

Der Schienengüterverkehr ist: 

  •  planbar und zuverlässig, 
  •  auf höhere Ladungsgewichte ausgelegt, 
  •  rund um die Uhr – sieben Tage die Woche verfügbar, 
  •  bei der Be- und Entladung klar im Vorteil, 
  •  das Transportsystem für gebündelte Verkehre, 
  •  umweltschonend und sicher.

Welche Transporte können auf der Schiene transportiert werden? – Wir beraten Sie!

Verfügen Absender und Empfänger über einen eigenen Gleisanschluss, können alle Transportarten der Schiene eingesetzt werden. Genutzt werden kann insbesondere der Wagenladungsverkehr, den die Eisenbahnen als Einzelwagen, Wagengruppen oder Ganzzüge befördern.

Auch die Verladung von intermodalen Ladeeinheiten in einem Gleisanschluss ist möglich. Die Beförderung erfolgt dann aber meist in gemischten Systemen (Wagenladung/ Intermodalverkehr).

Auch können benachbarte Knotenpunkte oder Terminals ein Beitrag zur besseren Auslastung regionaler Eisenbahninfrastrukturen und Bedienungsfahrten in der Fläche leisten. Haben Absender und/oder Empfänger keinen eigenen Gleisanschluss, bieten sich oft noch folgende Möglichkeiten an:

Transport im intermodalem Verkehr. Multimodaler Wagenladungsverkehr über Logistikanlagen mit Gleisanschluss Transport im intermodalem Verkehr. Be- und Entladung in benachbarten Ladestellen.


Eigener Gleisanschluss vorhanden – Wir beraten Sie!

Verfügen Absender und Empfänger über einen eigenen Gleisanschluss, können alle Transportarten der Schiene eingesetzt werden. Genutzt werden kann insbesondere der Wagenladungsverkehr, den die Eisenbahnen als Einzelwagen, Wagengruppen oder Ganzzüge befördern.

Auch die Verladung von intermodalen Ladeeinheiten in einem Gleisanschluss ist möglich. Die Beförderung erfolgt dann aber meist in gemischten Systemen (Wagenladung/ Intermodalverkehr).

Auch können benachbarte Knotenpunkte oder Terminals ein Beitrag zur besseren Auslastung regionaler Eisenbahninfrastrukturen und Bedienungsfahrten in der Fläche leisten.

Haben Absender und/oder Empfänger keinen eigenen Gleisanschluss, bieten sich oft noch folgende Möglichkeiten an:

Transport im intermodalem Verkehr | Multimodaler Wagenladungsverkehr über Logistikanlagen mit Gleisanschluss | Be- und Entladung in benachbarten Ladestellen


Wagenladung oder Intermodal – Wir beraten Sie!
Wesentliche Vorteile des Wagenladungsverkehrs
  •  wird im Ganzzug- oder Einzelwagenverkehr abgewickelt.
  •  Für die einzelnen Transportgüter stehen entsprechende Güterwagen zur Verfügung.
  •  Ausstattungen sind häufig auf die speziellen Eigenschaften der Güter zugeschnitten.
  •  Mehrachsige Güterwagen können ein viel höheres Gewicht aufnehmen
Wesentliche Vorteile des Intermodalverkehrs
  •  Intermodalverkehr nutzt alle Verkehrsträger.
  •  kann flächendeckend und ohne eigenen Gleisanschluss genutzt werden.
  •  Intermodalverkehr weitestgehend standardisiert.
  •  kranbares Equipment.
  •  für nicht-kranbares Equipment gibt es ebenfalls technische Lösungen.

Güterwagen und Intermodale Ladeeinheiten – Beschaffung – Wir beraten Sie!

Halter von Güterwagen sind meist Eisenbahnen, Intermodal-Operateure und Vermietgesellschaften. In einzelnen Branchen setzen Verlader und Spediteure auch eigene Güterwagen ein. Güterwagen können entweder gekauft oder gemietet werden. Wir sind mit Hersteller und Vermieter in Kontakt und können Sie auch hier gerne unterstützen.

Intermodale Ladeeinheiten werden in der Regel von Speditionen und Reedereien zu Verfügung gestellt. Zunehmend investieren auch Eisenbahnen in eigenes Intermodal-Equipment. Für eine Verkehrsverlagerung auf die Schiene ist es daher wichtig, geeignete Dienstleister zu identifizieren, die über intermodale Ladeeinheiten verfügen bzw. zu entsprechenden Investitionen bereit sind.


Einen geeigneten Dienstleister finden – Wir beraten Sie!

Hier eine Auswahl unserer Kontakte und Leistungsspektrums:

  • Kontakte mit zahlreiche Eisenbahnverkehrsunternehmen im In – und Ausland.
  • Kontakte mit Eisenbahnen, die verstärkt auch als Spediteur und/ oder                               Intermodal-Operateur tätig sind.
  • Kontakte zu Intermodal-Operateure im In – und Ausland.
  • Kontakte zu einer Vielzahl privater und staatlicher Umschlagterminals.
  • Kontakte zu Seehafen-Umschlagbetriebe und Reedereien inkl. Haus-Haus-Verkehre im Hinterland.
  • Kontakte zu Hafenbetreiber inkl. Bahnverbindungen aus/zu ihrem Hafen.